[./page4.html]
[./page3.html]
[./page5.html]
[./page7.html]
[./page11.html]
[./page2.html]
[./page9.html]
[./page10.html]
[./page8.html]
[./page6.html]
[./sunset_index.html]
[./page_1.html]
[mailto:kontakt@steffan-claussner.de]
[Web Creator] [LMSOFT]
Steffan Claußner
Komponist, Arrangeur, Theatermusiker
B.I.G. aktuell
FREIRAUM 01

Donnerstag, 12.06.2014, 20.00 Uhr
im Weltecho, Annaberger Str. 24 in Chemnitz
Konzert mit BIXX
anschließend Session
Steffan Claußner (p, syn), Tobias Brunn (b), Toni Müller (dr),
Harald „Indi“ Fellenberg (perc), Armin Reichel (g),
Gregor Kuhn (tb, btp, euph, electr)
BIXX ist eine Gruppe von regionalen Musikern aus
verschiedenen musikalischen Bereichen, die sich
projektbezogen in unterschiedlichen Konstellationen
zusammenfindet.
Im Bereich der improvisierten Musik hatten und haben diese
Musiker ihren Hintergrund in der kollektiven Vereinigung
des Chemnitzer „Forum freie Musik“ des B.I.G.eV. , der sich
gemeinsam mit dem Jazzclub Fuchs e.V. den
zeitgenössischer Formen der improvisierten Musik widmet.
Eintritt: 8,00 € /ermäßigt 5,00 €

Freitag, 13.06.2014, 20.00 Uhr
im Weltecho, Annaberger Str. 24 in Chemnitz
„freiraum“
Konzert mit Christian Lillinger (dr. p), Oli Potratz (g, eb, kb),
Nikolaus Neuser (tp), Uli Kempendorff (sax, cl, fl),
Ali Beierbach (sax), Ronny Graupe (git),
Steffan Claußner (p, syn), Gregor Kuhn (tb, btp, euph, electr)
u.a.
Ronny Graupe
Das Projekt freiraum 0.1 geht der Frage nach der
Improvisation in besonderer Weise nach.
Eine unvorbestimmte, uneingeübte Antwort der Musiker auf
das musikalische Material, auf die Reaktion der anderen
Mitwirkenden und das Publikum wird durch die Einladung an
einander unbekannte Musiker gesichert.
Deshalb erfolgte die Einladung an 6 Protagonisten der
innovativen Berliner Szene, die noch nicht in dieser
Besetzung zusammen gespielt haben.
Alle sechs Musiker sind erfahren in unterschiedlichen
Spielweisen der Artikulation, freie Improvisation, Jazz; in den
Grenzbereichen zu komponierter, insbesondere Neuer
Musik und elektronischer Musik.
Dazu kommen Musiker des Chemnitzer B.I.G. e.V. Für sie ist
die freie Improvisation eine regelmäßig geübte
Ausdrucksform, beispielsweise mit der Reihe Soundscape im
Chemnitzer Schauspielhaus.
Eintritt: 15,00 € / ermäßigt 8,00 €

Samstag, 14.06.2014, 19.30 Uhr
in der Neuen Sächsischen Galerie im DAStietz, Moritzstr. 20
in Chemnitz
Konzert mit dem Walsdorff-Trio
Henrik Walsdorff (sax), Christian Lillinger (dr, p),
Antonio Borghini (bass)
Die Musiker des Henrik-Walsdorff-Trio gehören der
angesagten, aufstrebenden Berliner Szene an.Die
Vielschichtigkeit der musikalischen Aktivitäten der
Mitglieder des Trio läßt einen Abend mit freien
Improvisationen auf höchstem Niveau erwarten.
Henrik Walsdorff ist Mitglied in so unterschiedlichen
Formationen wie u.a. Soko Steidle, Schlippenbach-Walsdorff
-Quartett, Ulrich Gumpert Workshop Band und Globe Unity
Orchestra. Gleichzeitig arbeitete er u.a. mit den Gruppen
Seeed und Wir sind Helden zusammen.
Antonio Borghini spielte zunächst Klavier und elektrischen
Bass. 1995 begann er ein Kontrabassstudium und besuchte
Meisterklassen u.a. bei Bruce Gertz, Joëlle Léandre, Barre
Phillips. Er ist Bassist des Open Quartet der Sängerin Cristina
Zavalloni, aber auch des Sextett Dilemma des
amerikanischen Cellisten Tristan Honsinger.
Christian Lillinger studierte bei Günter Sommer und war
Mitglied des Bundesjugendjazzorchester.Lillinger spielt u.a.
im Trio Hyperactive Kid mit dem Saxophonisten Philipp
Gropper und dem Gitarristen Ronny Graupe.
Eintritt: 15,00 € / ermäßigt 8,00 €
  
XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX