[./page4.html]
[./page3.html]
[./page5.html]
[./page7.html]
[./page11.html]
[./page2.html]
[./page9.html]
[./page10.html]
[./page8.html]
[./page6.html]
[./sunset_index.html]
[./page_1.html]
[mailto:kontakt@steffan-claussner.de]
[http://www.markusstockhausen.de]
[http://www.avschlippenbach.com]
[http://www.johannes-bauer.net]
[http://www.connybauer.de]
[./page13.html]
[Web Creator] [LMSOFT]
Steffan Claußner
Komponist, Arrangeur, Theatermusiker
Grenzüber. III
Jazzclub „FUCHS“ e.V. Chemnitz und B.I.G. e.V. Chemnitz
Sitz: Jazzclub „FUCHS“ e.V., p.A. Frank Hohaus, Plauer Straße 1, 09128 Chemnitz, Tel. 03726-711616
Oder: Michael Metz  Heinrich-Beck-Str. 33  09112 Chemnitz  Tel. 0177-6860048



Veranstaltungshinweis:
Grenzüberschreitungen III – 2010
HÜBEN und DRÜBEN – HIER und HEUTE
Ein gemeinsames Projekt von Jazzclub „FUCHS“ e.V. und B.I.G. e.V. Chemnitz
gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Stadt Chemnitz


9. April 2010, 20.00 Uhr und 10. April 2010, 10.00 Uhr
Workshop Intuitive Music and More mit Markus Stockhausen
offen für Musiker und Laien
in der Städtischen Musikschule Chemnitz, Gerichtsstraße 1 in 09111 Chemnitz
Anmeldung über: postmaster@steffan-claussner.de, postmaster@big-e-v.de

Das Ziel dieses Workshops ist, auf kreative Weise Musiker mit improvisierter und vor allem intuitiver Musik vertraut zu machen. Es geht um einen ganzheitlichen Ansatz, der keinen üblichen Normen bestimmter Stilistiken unterliegt. Gerade in der heutigen Zeit scheint es angebracht geistige Impulse zu geben. Kreativität, Phantasie, Spontanität und das Erarbeiten von bewußter Wahrnehmung und Ästhetik stehen im Vordergrund. Als Grundlage werden verschiedene Techniken der Improvisation erarbeitet.









10. April 2010, 20.00 Uhr
HIER
Konzert mit den Arbeitsergebnissen des Workshop mit Markus Stockhausen
in der Städtischen Musikschule Chemnitz, Gerichtsstraße 1 in Chemnitz
Eintrittspreis 10,00 € / 5,00 €

                         






16. April 2010, 20.00 Uhr
HIER
Konzert mit BIG, Brühlsche – Improvisations - Gemeinschaft
In der Neuen Sächsischen Galerie im TIETZ, Moritzstraße 20 in Chemnitz
Eintrittspreis 12,00 € / 8,00 €
Entstanden in den 80-ern kreierte diese Formation aus Chemnitz einen Sound, der die Kraft afrikanischer Rhythmen mit zeitgenössischen Jazzelementen verband. Zwischen „Rockjazz und E-Musik“ wurden neben Kompositionen von Gregor Kuhn und Steffan Claußner auch ausgedehnte Reisen in die freie Musik unter­nom­men. Das Programm, mit dem die Band damals im Fuchsbau auftrat, wird an diesem Abend wieder neu zu hören sein.



17. April 2010, 20.00 Uhr
DRÜBEN
Konzert mit dem Alexander von Schlippenbach-Trio
Alexander v. Schlippenbach - p
Rudi Mahall - bcl
Paul Lovens – dr
In der Neuen Sächsischen Galerie im TIETZ, Moritzstraße 20 in Chemnitz
Eintrittspreis 12,00 € / 8,00 €

Im Spannungsfeld zwischen neuer Musik und Jazz entwickelt der Bernd-Alois-Zimmermann-Schüler Alexander von Schlippenbach seine Klangsprache zu einem Amalgam aus unkonventionell generierten eigenen  musika­li­schen Themen, traditionellen Zitaten und freier Improvisation. „Es ist schön, frei zu sein, und es muß etwas mit freier Improvisation zu tun haben, wenn ich daraus auch kein wirklich praktikables System oder  Rezeptemp­feh­lung für freiheitsdurstige Kollegen abzuleiten vermag.“





25. April 2010, 20.00 Uhr
HEUTE
Konzert mit dem Trio AUS
Johannes Bauer – tb
Clayton Thomas – b
Tony Buck – dr, perc
Im Weltecho, Annaberger Straße 24 in Chemnitz
Eintrittspreis 12,00 € / 8,00 €
... Bauer droht mit Selbstentzündung, er hebt mit glühenden Jumboohren zu Levitationsversuchen an. Buck ratscht ein Zahnrad, schnetzelt 10tel Sekunden aus dem Handgelenk, dynamisch dosiert. Thomas hantiert mit Autokennzeichen, die er zwischen die Saiten klemmt, streicht von einem Glöckchen singende Obertöne, ist genau der richtig totale Bassist für diese totale Musik. ... So wird aus Impro Rock´n´Roll. So lieben wir das, so muß das sein.


2. Mai 2010, 20.00 Uhr
HÜBEN
Konzert mit dem Zentralquartett
Ulrich Gumpert – p
Conrad Bauer – tb
Ernst-Ludwig Petrowsky – sax
Günter Sommer – dr, perc
Im Kabarettkeller in der Markthalle, An der Markthalle 1-3 in Chemnitz
Eintrittspreis 12,00 € / 8,00 €
Für diese Band fuhren wir in den 70er und 80ern nach Leipzig, Rostock oder Peitz. Vielleicht etwas grauer, aber nicht weniger expressiv, einfallsreich, kommunikativ. So hält man die Aufbruchstimmung der frühen Jahre wach und produktiv für das 21ste.
  
Grenzüberschreitungen III-2010